FAQ

 

Allgemein

Was ist Court Culture?
Court Culture ist eine Web App, die den Freizeitsport auf den öffentlichen Sportplätzen („Courts“) einer Stadt beleben möchte. In der Freizeitliga lassen sich jederzeit und überall Sportler*innen auf Deinem Spielniveau herausfordern. Die Sportkarte hilft Dir die Courts zu entdecken und neue Sportbekannschaften zu finden.

Was sind Courts?
Unter Courts verstehen wir öffentlich zugängliche Sportorte, die für den Freizeitsport gedacht sind – von der Tischtennisplatte bis zum Streetballcourt.

Ist Court Culture kostenlos?
Die Nutzung der Web App ist und bleibt kostenlos.

Wo finde ich Court Culture?
Unsere App benötigt keinen Download, da sie als Web App jederzeit und einfach über den Webbrowser zugänglich und nutzbar ist. Wir folgen damit dem Trend der „Progressive Web Apps“ (PWA). Court Culture ist damit für alle Endgeräte verfügbar und über ein Icon auf Deinem Homescreen wie jede andere App am Handy aufzurufen. Zusätzlich kannst Du uns nun auch im PlayStore finden.

Kann ich Court Culture downloaden?
Du kannst Dir schnell und einfach eine Verlinkung auf Deinen Homebildschirm erstellen!

  1. Rufe app.courtculture.cc in Deinem Browser auf.
  2. Klick auf das Icon „share“ (iOS) oder den Button „menu“ (Android) und wähle die Funktion „zum Homebildschirm“ (iOS) oder „zum Startbildschirm zufügen“ (Android) aus.
  3. Fertig!

Kann ich eine Progressive Web App auf meinem Computer installieren?
Aktuell geht das nur mit dem Chrome Browser.

  1. Öffne den Link app.courtculture.cc.
  2. Klick rechts oben in der Adressleiste auf "Installieren".
  3. Folg der Anleitung auf dem Bildschirm, um die PWA zu installieren.

Warum brauche ich einen Account?
Du kannst Court Culture auch ohne Account nutzen und beispielsweise Courts in Deiner Umgebung suchen oder Dich darüber informieren, wo gerade eine Aktivität geplant ist oder stattfindet. Um Dich selbst bei einer Aktivität einzutragen, benötigst Du jedoch einen Account bei Court Culture. Melde Dich an und werde Teil der Community!

Warum wird mein Standort benötigt?
Dein Standort ist für die Nutzung der App nicht notwendig. Genehmigst Du jedoch den Zugriff auf Deinem Standort (Ortungsdienst), wird die Sportkarte automatisch an Deinen Standort angepasst und Du findest schnell und komfortabel die Courts und Aktivitäten in Deiner Nähe. Keine Sorge, wir speichern weder Deinen aktuellen Standort noch erstellen wir daraus Bewegungsmuster. Du kannst den Ortungsdienst auch jederzeit wieder deaktivieren.

Wie lösche ich meinen Account?
Das Löschen Deines Accounts ist aktuell noch nicht im Self-Service möglich. Möchtest Du Deinen Account wirklich löschen, dann brauchen wir nur Deine Anmeldedaten (E-Mail oder Facebook bzw. Google) und entfernen sehr gerne sämtliche Deiner Daten aus unserem System.

Ich kann meine Frage hier nicht finden.
Falls Du eine andere Frage hast, dann schreib uns doch gerne eine E-Mail.

 

Freizeitliga

Welchen Einfluss hat COVID-19 auf die Freizeitliga?
Prüft vorher, welche Abstands- und Verhaltensregeln in Eurer Stadt/Region vorgeschrieben sind. Generell lässt sich sagen, haltet, wenn möglich, einen Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Personen ein und sorgt eigenverantwortlich für die Desinfektion Eurer Hände und der vorhandenen Geräte. Ist der Kontaktsport noch untersagt, dann duelliert Euch in kontaktlosen Spielformen wie zum Beispiel HORSE oder 21 im Basketball.

Wo findet die Freizeitliga statt?
Die Freizeitliga ist nun in den ersten Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet. Falls Deine Stadt/Region auch dabei sein sollte, dann schreib uns eine E-Mail oder informiere die Verantwortlichen Deiner Stadt/Region über Court Culture..

Ist Die Freizeitliga kostenlos?
Die Freizeitliga ist für alle Nutzer*innen kostenlos.

Welche Sportarten sind freigeschaltet?
Abhängig von der Stadt sind Spiele in den Sportarten Basketball, Fußball, Tennis, Tischtennis und/oder (Beach-)Volleyball möglich. Schau in der Freizeitliga nach, welche Sportarten in Deiner Stadt freigeschaltet sind.

Warum kann ich unterschiedlich hohe Spiegpunkte bekommen?
Um eine möglichst faire Liga zu ermöglichen, nutzen wir das ELO-System. Gestartet wird mit 1.500 PKT. und bei jedem Sieg lassen sich bis zu 30 Punkte gewinnen, aber bei jeder Niederlage eben auch 30 Punkte verlieren. Wenn der Punktestand zwischen zweien identisch ist, lassen sich 15 Punkte gewinnen/verlieren. Falls Du Fragen zum Punktesystem hast, dann schreib uns gerne an.

Was passiert, wenn unterschiedliche Angaben nach einem Spiel gemacht werden?
Falls unterschiedliche Siegerteams/-player angegeben wurden, bekommt niemand Siegpunkte.

Was ist, wenn der Court belegt ist?
Ihr habt KEIN Anrecht zur vereinbarten Zeit auf dem Court zu spielen, falls dieser von anderen Personen besetzt ist. Wartet bis ihr an der Reihe seid oder sucht einen anderen Court in der Sportkarte.

Gibt es eine*n Schiedsrichter*in?
Nein, es wird kein*e Schiedsrichter*in gestellt. Der Fairplay-Gedanke sollte auf und neben dem Platz geachtet werden. Ihr sagt selbst Fouls etc. an und zählt die Punkte.

Ich suche noch Mitspieler*innen. Könnt ihr mir helfen?
Bist Du auf der Suche nach einem Team in Deiner Stadt/Region, dann schreib uns gerne eine E-Mail. Bitte gib in Deiner E-Mail deine Motivation an und in welcher Stadt/Region und Sportart Du ein Team suchst.

Ich kann meine Frage hier nicht finden.
Falls Du eine andere Frage hast, dann schreib uns doch gerne eine E-Mail.

 

Sportkarte

Wo kann ich die Sportkarte überall nutzen?
Die Funktionen der Sportkarte könnt ihr weltweit nutzen. So könnt ihr auch außerhalb Eurer Stadt/Region schnell den nächsten Court finden und bei einer Aktivität die lokale Community kennenlernen.
Vergesst nicht: Auch das Hinzufügen neuer Courts und Aktivitäten funktioniert weltweit.

Welche Courts dürfen auf Court Culture eingetragen werden?
Jeder Court, der öffentlich zugänglich und für den Freizeitsport gedacht ist, kann hinzugefügt werden. Man erkennt Courts oft daran, dass sie kostenlos sind. Tipp: Nach Schulbetrieb sind auch manche Schulhöfe für den Freizeitsport zugänglich. Hier gilt wie bei jedem anderen Court: Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob der Court öffentlich zugänglich ist, frag lieber nach.

Wie kann ich einen Court erstellen?
Jede*r kann neue Courts zur Sportkarte hinzufügen.

  1. Gehe in die Sportkarte, klick unten rechts auf den Action-Button und wähle die Stecknadel mit dem „+“ Symbol aus.
  2. Ziehe die Karte an die richtige Stelle. Das Fadenkreuz hilft Dir, die exakte Position in der Karte anzuvisieren. Befindet sich das Fadenkreuz in der Karte an der Stelle, wo sich der Court befindet, dann bestätige Deine Auswahl mit dem „Häkchen“ Icon.
  3. Fülle die angegebenen Pflichtfelder aus und bestätige, dass Du im Sinne der Datenschutzbestimmung und unserer AGBs handelst.
  4. Mit „Speichern“ hast Du einen neuen Court erstellt.

Welche Sportarten stehen zur Auswahl?
Fußball, Basketball, Tischtennis, Tennis, Volleyball, Skate, Fitness, Klettern, Bouldern, Boule, Frisbee, Bike, Laufen, Slackline, Handball, Wellenreiten, Parkour, Yoga, Wasserspringen, Football, Rugby, Spikeball, Kajak, Schach, Cricket, Golf, Wakeboarden und Schwimmen. Weitere Sportarten werden mit Sicherheit noch folgen. Wenn Du Vorschläge hast, dann schreib uns einfach eine E-Mail.

Kann ich nach Sportarten filtern?
Mit einem Account kannst Du im Hauptmenü Deine Lieblingssportarten auswählen und damit Deinen eigenen Sportmikrokosmos schaffen.

Bietet Court Culture einen Versicherungsschutz?
Unsere Web App dient lediglich als Plattform für die Vermittlung der Sportangebote und -möglichkeiten. Das Ausüben der Sportarten erfolgt auf eigene Gefahr und ist nicht von/durch Court Culture versichert.

Was ist der Unterschied zwischen grünen und schwarzen Stecknadeln?
Jede Stecknadel in der Karte repräsentiert einen Court. Ist die Stecknadel grün, weist das auf Aktivitäten hin, die noch heute dort stattfinden.

Was ist, wenn der Court belegt ist?
Falls der Court bereits genutzt wird, frag, ob du mitspielen kannst. Wenn das nicht möglich ist, hilft Dir die App, einen anderen Court in der Nähe zu finden. Du kannst auch einfach abwarten, bis der Court frei wird oder sich doch eine Möglichkeit ergibt, mitzumachen.

Ich kann meine Frage hier nicht finden.
Falls Du eine andere Frage hast, dann schreib uns doch gerne eine E-Mail.

 

COVID-19 Update der Stadt Graz

Die nachfolgenden Fragen & Anmerkungen beziehen sich ausschließlich auf die Stadt Graz (Österreich). Weitere Informationen findest Du auf der Homepage der Stadt Graz.

Darf ich mich zum Sport verabreden?
Informiere dich über die geltenden Regeln und Gesetze (Vorsicht: Diese ändern sich zurzeit sehr oft und sind auch regional sehr unterschiedlich). Wenn diese es erlauben, kannst Du Dich gerne über Court Culture verabreden! Die Stadt Graz nutzt Court Culture dafür, bei der Nutzung der öffentlichen Sportplätze geordnet in die Normalität zurückzufinden.

Wie kann ich Court Culture in der Stadt Graz nutzen?
In unserer Sportkarte haben wir alle Courts markiert, die durch die Stadt Graz unter Einhaltung von einheitlichen Regeln wieder zur Nutzung zugelassen wurden. Court Culture unterstützt dabei, die Regeln einzuhalten. Dazu werden Warndialoge angezeigt und Regeln bei Regelverstoß rot hervorgehoben. Court Culture kann hier nur eine informierende Rolle einnehmen und bei der Organisation unterstützen. Für die Einhaltung der Regeln sind die Sportler*innen selbst verantwortlich. Daher appellieren wir an die Vernunft aller, die die Courts für Aktivitäten nutzen.

Wie erkenne ich einen zugelassenen Court?
Klickst Du auf die Stecknadel eines Courts, gelangst Du in das Court-Menü. Ob der Court von der Stadt Graz zugelassen ist, erkennst Du an der blauen Verifizierungsmarkierung oben rechts im Screen. Ansonsten ist eine graue Markierung erkennbar. Grau markierte Plätze unterliegen nicht den speziellen Regeln der Stadt Graz, jedoch allen anderen Gesetzen und gültigen Regeln.

Welche Regeln gelten in der Stadt?
Die Stadt Graz limitiert die maximale Zahl der Teilnehmer*innen an Aktivitäten auf einem Court. Die Zahl hängt von der Sportart ab. Außerdem kann ein Court maximal für eine Stunde und immer nur zur vollen Stunde reserviert werden. Mehr Informationen findest Du auf der Homepage der Stadt Graz.

Wie kann ein Court reserviert werden?
Erstelle auf einem Court eine neue Aktivität. Besteht noch keine andere Aktivität in diesem Zeitraum, so ist der Court für Dich und die Teilnehmer*innen reserviert. Falls bereits eine Aktivität besteht, wirst Du darauf hingewiesen und wirst auf die Warteliste (rot markiert) gesetzt.

Mehrere Aktivitäten hintereinander?
Bleibt fair und nehmt Rücksicht auf die Community. Falls Du merkst, dass ein Court sehr stark frequentiert wird, so solltest Du ihn maximal 1 Stunde am Tag reservieren und nicht mehrere Stunden in Folge. Allgemein gilt die Regel der Stadt, dass bei mehreren eingetragenen Aktivitäten in Folge NUR die Erste zählt.

Mehrere Aktivitäten an einem Tag?
Du darfst den Court nur maximal einmal innerhalb der nächsten zwei Tage reservieren. Bitte um Achtung dieser Regel, damit möglichst viele Sportler*innen spielen können.

Zwei Aktivitäten zur gleichen Zeit?
Da Court Culture lediglich über Regeln informiert und dabei unterstützt diese einzuhalten, können trotz der einschränkenden Regeln, mehrere Aktivitäten für denselben Zeitraum erstellt werden. In roter Farbe kennzeichnen wir jene Aktivitäten, die über das vorgegebene Limit der Stadt Graz hinausgehen.

Zwei Aktivitäten überschneiden sich teilweise?
Wenn Du eine neue Aktivität einträgst und sie sich teilweise mit einem bestehenden Eintrag überschneidet, dann kannst Du den Court zumindest in der überschneidungsfreien Zeit benutzen.

Was ist, wenn der Court belegt ist, obwohl ich ihn reserviert habe?
Du kannst die Sportler*innen darauf hinweisen und Sie über die Regeln der Stadt Graz informieren. Es kann immer sein, dass andere noch nicht Bescheid wissen und die Regeln nicht kennen. Haltet dabei unbedingt die Abstandsregeln ein und seid nett zueinander.

Maximale Teilnehmendenlimit überschritten?
Da Court Culture lediglich über Regeln informiert und dabei unterstützt, diese einzuhalten, können sich trotz der einschränkenden Regeln durch die Stadt Graz, Teilnehmer*innen in unbegrenzter Anzahl zu Aktivitäten eintragen. In roter Farbe kennzeichnen wir Teilnehmer*innen, die sich zur Aktivität eingetragen haben, obwohl das Teilnehmendenlimit bereits erreicht ist.